Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker beim Einbau einer neuen Arbeitsplatte.

Arbeitsplatte einbauen lassen

Bild: New Africa / stock.adobe.com

Sie haben sich an Ihrer bisherigen Küche sattgesehen und wollen dieser ein frisches Aussehen verleihen? Dann müssen Sie dafür nicht gleich die gesamte Küche austauschen. Denn ein Austausch der Arbeitsplatte in der Küche kann bereits einen beeindruckenden, optischen Unterschied bewirken.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie eine neue Arbeitsplatte einbauen lassen möchten?

Wenn Sie sich eine neue Arbeitsplatte einbauen lassen möchten, sollten Sie einige wichtige Parameter beachten. Dabei gilt grundsätzlich, dass ein Betrieb nur dann realistische Angebote abgeben kann, wenn er Ihre exakten Küchenmaße kennt. Daher sollten Sie über die genaue Länge sowie die benötigte Breite der neuen Arbeitsplatte Bescheid wissen. Außerdem müssen die Anzahl an Winkeln sowie die notwendigen Lochausschnitte für den Herd und das Spülbecken bestimmt werden. Bei der Bestimmung der Lochausschnitte ist zusätzlich auf die jeweilige Form des Herdes und des Spülbeckens zu achten, damit diese am Ende auch passgenau in die Arbeitsplatte integriert werden können. Denn ungewöhnliche Formen erfordern auch einen dementsprechenden Lochausschnitt.

Neben diesen grundlegenden Maßen müssen Sie sich zudem über das gewünschte Material der Arbeitsplatte Gedanken machen. Im Zuge dessen ist es von weiterer Bedeutung, dass der Betrieb über ein umfassendes Wissen zu den verschiedenen Materialien verfügt, die für die Anfertigung einer Arbeitsplatte infrage kommen. Darüber hinaus gilt es auch die örtlichen Besonderheiten herauszuarbeiten, die bei der Herstellung der Platte beachtet werden sollten. Hierzu zählt unter anderem die Berücksichtigung von vorhandenen Lüftungsgittern, die bei der Herstellung in die Platte eingelassen werden müssen.

Nur wenn diese Aspekte im Rahmen der Planung bereits beachtet werden, kann am Ende eine reibungslose und saubere Montage der Arbeitsplatte erfolgen. Da die Planung sowie die Montage der meist langen und schweren Arbeitsplatten sehr umständlich sind, lohnt es sich hierbei auf die Hilfe eines Fachmannes zurückzugreifen. Geeignete Betriebe und Schreinereien, die Ihnen kompetent beim Einbau Ihrer neuen Arbeitsplatte in der Küche zur Seite stehen, finden Sie ganz einfach bei Blauarbeit. 

Woraus setzen sich die Kosten für den Einbau einer Arbeitsplatte zusammen?

Die Kosten für den Einbau einer Arbeitsplatte setzen sich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen, wobei unter anderem die Art, die Länge sowie die Ausführung der neuen Arbeitsplatte eine bedeutsame Rolle einnimmt. Somit ist der grundlegende Preis der Arbeitsplatte von der jeweiligen Ausführung abhängig, für die Sie sich schlussendlich entscheiden. Günstige Arbeitsplatten aus Holzfaserwerkstoffen oder mit laminiertem Dekor erhalten Sie bereits ab 20 Euro pro Meter. Sind Sie hingegen an einer Platten aus Stein interessiert, liegen die Kosten bei 100 – 400 Euro pro Meter. Echtholzplatten erhalten Sie zwischen 200 und 500 Euro, Kunststeinplatten für 250 – 400 Euro und Keramikplatten für 600 – 800 Euro pro Meter.  

Neben diesen materialbedingten Faktoren wird der Preis für den Einbau einer Arbeitsplatte auch durch die Art des Unternehmens bestimmt, welches Sie für die Herstellung und die Montage beauftragen. Werden diese Arbeiten von einem einzigen Unternehmen übernommen, wird Ihnen meist ein Pauschalpreis für die Montage und die Lieferung angeboten. Werden die Herstellung und die Montage jedoch von zwei unterschiedlichen Unternehmen durchgeführt, werden für den Einbau überwiegend höhere Kosten als bei der Einbaupauschale fällig. Einen weiteren Einfluss auf die Höhe der Kosten hat schlussendlich auch der individuelle Aufwand, der für den jeweiligen Einbau der Platte benötigt wird. Hierbei spielt unter anderem auch die Anzahl der Lochausschnitte eine Rolle, die für die Befestigung der Spüle und des Herdes in die Arbeitsplatte eingearbeitet werden müssen. Hinzu kommen die Montagekosten, die von Unternehmen zu Unternehmen sowie von Region zu Region teils deutlich variieren.

Was muss neben der Platte noch gekauft und verbaut werden?

Neben der Arbeitsplatte an sich werden für deren Montage noch weitere Kleinteile wie Eckverbindungen und Winkel benötigt. Hierfür müssen Sie mit Kosten zwischen fünf bis zehn Euro pro Meter rechnen. Sollte es sich bei Ihnen jedoch um eine äußerst komplizierte Einbausituation handeln, können diese Kosten auch deutlich höher ausfallen. Zudem werden Silikon oder Dichtungsbänder benötigt, um die Öffnungen in der Arbeitsplatte abzudichten und vor Feuchtigkeit zu schützen.

Arbeitsplatte einbauen lassen – ein konkretes Kostenbeispiel

Soll beispielsweise ein Schreiner eine Arbeitsplatte in einer Küche montieren, die fünf Meter lang und aus Echtholz hergestellt ist, belaufen sich die entstehenden Kosten für den Einbau auf folgende Positionen:

Position

Kosten

Arbeitsplatte aus Echtholz (5 m lang)

1.000 – 2.500 €

Eckverbindungen und Winkel

25 – 50 €

2 Lochausschnitte für Spüle und Herd

65 €

Anpassung und Zuschnitte der Ecken 

50 €

Lieferung und Montage der Arbeitsplatte

250 €

Anfahrtspauschale

50 €

 

Gesamtkosten: 1.440 – 2.965 €

Es handelt sich hierbei lediglich um ein Kostenbeispiel, die Kosten für den Einbau einer neuen Arbeitsplatte können selbstverständlich aufgrund der oben genannten Faktoren variieren.  

Mehr zu diesem Thema:

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Suchen Sie Handwerker für Ihr Projekt?

Sie suchen nach Aufträgen aus Ihrer Branche?

Dann klicken Sie hier

Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote von Profis erhalten!

Scroll to Top