Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Wie man Elektroherd anschließen selbst übernehmen kann

Elektroherd und Backofen selbst anschließen

Letzte Aktualisierung am 5. April 2019 von Max Lehmann

Anders als bei Elektrogeräten wie der Waschmaschine oder dem Kühlschrank ist das Anschließen des Elektroherdes eine besondere Herausforderung, da dabei Starkstrom fließt. Laien sollten daher auf gar keinen Fall ohne Sicherheitsvorkehrungen den Herd anschließen. Bei Zweifeln sollten Sie besser auf Nummer sicher gehen und einen Fachmann engagieren. Professionelle Elektriker kennen sich mit dem Anschluss von einem Elektroherd bestens aus.

Erfahrene Heimwerker, die ein paar Dinge beachten, können den Elektroherd jedoch auch selbst anschließen. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen.

Elektroherd bedeutet Starkstrom: Sicherheit geht vor!

Gerade bei der Arbeit mit Starkstrom sollten Sie es mit der Sicherheit definitiv ganz genau nehmen, denn ein kleiner Fehler kann fatale Folgen haben. Treffen Sie also gewisse Sicherheitsvorkehrungen, bevor Sie mit dem Herd anschließen.

Sicherheitsmaßnahmen:

  • Strom abstellen: Sicherungen im Sicherungskasten ausschalten
  • Damit die Sicherungen sich nicht wieder einschaltet: Den Schalter fixieren, dazu eignet sich etwas Klebeband oder Draht. Außerdem können Sie den FI-Schalter ausschalten, wenn Sie unsicher sind.
  • Überprüfen: Auch, wenn Sie die Sicherung bereits ausgeschaltet haben, sollten Sie die Stromspannung noch einmal überprüfen. Mit einem Spannungsprüfer können Sie Ihre Herdanschlussdose auf Stromspannung überprüfen. Entfernen Sie dazu die Abdeckung der Herdanschlussdose und messen die Stromspannung zwischen jeder der Phasen. Sollte noch Strom fließen, sollten Sie auf keinen Fall den Elektroherd anschließen

Phasen und Anschlussklemmen

Wenn Sie den Elektroherd anschließen möchten, sollten Sie die Phasen und Anschlussklemmen kennen. In der Regel gibt es die fünf Phasen L1, L2, L3, N und PE. Bei modernen Geräten sind die dazugehörigen Anschlussklemmen farblich genormt. In der Regel verfügt der Elektroherd über fünf Anschlussklemmen mit folgender Farbcodierung: Braun für L1, Schwarz für L2, Grau für L3, Blau für N und Grün-Gelb für PE.

Achtung: Andere Farbkombinationen deuten auf ältere Geräte hin. Bei älteren Geräten empfiehlt es sich definitiv einen Elektriker um Rat zu bitten, um eine fachgerechte Installation zu gewährleisten.

Kostenlos Handwerker finden

Elektroherd anschließen

Wenn Sie dann den Elektroherd anschließen wollen, entfernen Sie die Abdeckung der Herdanschlussdose. Dann nehmen Sie die separaten Kabel heraus und entmanteln diese vorsichtig ohne dabei die Drähte zu beschädigen. Danach isolieren Sie die Abschlussadern und versehen diese mit Aderendhülsen.

Die Leitungen auf der Rückseite des Elektroherdes schließen Sie wie folgt an:

  • Braun zu Phase L1
  • Schwarz zu Phase L2
  • Grau zu Phase L3
  • Blau zu N
  • Grün-Gelb zu PE
  • Schrauben danach festdrehen, sodass Kabel nicht rausrutschen können

Nachdem Sie Kabel auf der Rückseite ihres Elektroherdes angeschlossen haben, können Sie die Adern nun mit der Herdanschlussdose verbinden. Die Adern sollten Sie dabei in folgender Reihenfolge verbinden:

  1. Grün-Gelb an den Schutzleiter (PE)
  2. Blau an den Neutralleiter (N)
  3. Braun, Schwarz und Grau

Das Anschlusskabel sollten Sie mit dem Kabelhalter befestigen. So können Sie die Kabel, die Sie an den Elektroherd angeschlossen haben, vor Luftzug schützen.

Bevor Sie nun zum Chefkoch werden können, sollten Sie nach dem Anschluss des Elektroherdes noch dessen Funktionalität testen. Dazu müssen die Sicherungen wieder eingeschaltet werden. Nutzen Sie zum Test wieder den Spannungsprüfer. Bei den drei Phasen sollte er eine Spannung zwischen 380 und 400 Volt anzeigen, zwischen den Phasen und dem Neutralleiter sowie dem Schutzleiter etwa 230 Volt. So wissen Sie, ob der Herdanschluss erfolgreich war.

Backofen anschließen

Wenn Sie einen Herd anschließen, können Sie gleichzeitig auch den Backofen anschließen. Häufig ist der Backofen in den Herd integriert. Der Anschluss von Herd und Backofen erfolgt dann über denselben Anschluss.

Bei einem separaten Backofen ohne Herd, funktioniert der Anschluss auf die gleiche Weise wie beim Elektroherd. Phasen und Farbgebung sind hier ebenfalls einheitlich und genau wie beim Herd. Wenn Sie Ihren Backofen anschließen, gehen Sie also auf die selbe Weise wie vor, wie beim Herd anschließen. Treffen Sie hier dieselben Sicherheitsvorkehrungen, die Gefahren sind schließlich auch die gleichen.

Soll ich den Herd selbst anschließen?

Beim Anschließen eines Elektrogerätes wie einem Elektroherd, sollten Sie wirklich lieber auf Nummer sicher gehen, da selbst kleine Fehler ziemlich unter die Haut gehen können – und zwar in Form eines Stromschlags. Es lohnt sich also in einen fachmännischen Elektriker zu investieren, um eine korrekte Installation zu gewährleisten. Gerade bei wenig Erfahrung mit einer Elektroinstallation ist es in jedem Fall empfehlenswerter.

Zusätzlich für einen fachgerechten Anschluss durch einen professionellen Elektroniker spricht, dass Versicherungen in Schadensfällen dann auch dafür aufkommen. Bei eigenem Anschluss gilt das nicht zwangsläufig. Auch die Garantie des Herstellers kann bei einem eigenen Anschluss erlöschen.

Kostenlos Handwerker finden

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suchen Sie Handwerker für Ihr Projekt?

Sie suchen nach Aufträgen aus Ihrer Branche?

Dann klicken Sie hier

Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote von Profis erhalten!

Scroll to Top