Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Bodentiefe Fenster an einem Wohnhaus.

Bodentiefe Fenster – Vorteile, Kosten und Förderung

Bild: Ralf Geithe / stock.adobe.com

Wenn Sie einen Neubau planen oder Ihre alten Fenster aus optischen oder energetischen Gründen sanieren wollen, so sind bodentiefe Fenster eine tolle Alternative zu den üblichen Fensterformen. Diese großen Fenster öffnen das Rauminnere und vergrößern so optisch die Räume. Zudem sorgen sie im Winter für niedrige Heizkosten und sind ein echter Hingucker. Bei ihrem Einbau sind allerdings einige Dinge zu beachten, damit sie sicher genutzt werden können.

Hier erfahren Sie mehr zu den Vorteilen und notwendigen Maßnahmen beim Verbau bodentiefer Fenster, den Kosten für Fenster und Einbau sowie den möglichen Förderungen für diese Maßnahmen. Auf blauarbeit.de gibt es zahlreiche Fensterbauer und Maurer in Ihrer Nähe, die Sie zu bodentiefen Fenstern in Ihrem Haus beraten und alle Arbeiten gerne durchführen.

Vorteile bodentiefer Fenster

Bodentiefe Fenster bieten gegenüber höher liegenden Fenstern eine größere Fensterfläche. Sie erlauben so einen spektakulären Ausblick und öffnen den Raum nach außen, was ihn optisch vergrößert und Räume jeder Art aufwertet. Gleichzeitig sind sie auch von außen interessante gestalterische Elemente und bereichern jede Fassade optisch. Der zusätzliche Lichteinfall durch bodentiefe Fenster hellt auch die Räume auf und sorgt im Winter dafür, dass zusätzliche Wärme in die Räume kommt. Dies senkt die Heizkosten und sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Einen weiteren Vorteil spielen diese Fenster aus, wenn es um die Belüftung geht. Durch die größere Fläche geschieht der Luftaustausch sehr schnell. Dies sorgt nicht nur für ein gutes Raumklima, sondern verringert auch die Gefahr, dass Schimmel entsteht.

Notwendige Maßnahmen für bodentiefe Fenster

Wenn Sie bodentiefe Fenster bei sich installieren lassen, so müssen Sie einige Maßnahmen treffen, um den Wohnkomfort zu verbessern und mögliche Nachteile auszugleichen.

Einbruchschutz verbessern

Wie jedes Fenster sind auch bodentiefe Fenster ein möglicher Angriffspunkt für unerwünschte Eindringlinge. Damit die großen Fenster nicht zur Schwachstelle werden, sollten sie mit einer Sicherheitsfolie oder Sicherheitsglas versehen werden. Dies verhindert das schnelle Zerstören der großen Fensterscheibe und verwehrt den Eintritt. Sicherheitsbeschläge und ein abschließbarer Fenstergriff sorgen dafür, dass sich das Fenster auch nicht unerwünscht öffnen lässt. Zuletzt sollten Sie über eine Alarmanlage und über Rollläden nachdenken. Ein Rollladen oder eine Außenjalousie wirkt außerdem gut gegen unerwünschten Durchblick.

Sichtschutz und Sonnenschutz

Bodentiefe Fenster erlauben durch ihre große Fläche auch unerwünschte Einblicke in Ihr Zuhause. Damit Ihre Privatsphäre gewahrt bleibt, sollten Sie über entsprechende Gegenmaßnahmen in Form eines Sichtschutzes nachdenken. So können Rollläden und Außenjalousien unerwünschte Blicke ebenso verdecken wie Gardinen und eine Fensterfolie. Auch eine Markise oder eine entsprechende Grundstücksbepflanzung kann sie vor neugierigen Blicken schützen.

Während die wärmenden Sonnenstrahlen im Winter von Vorteil sind, sorgt ein bodentiefes Fenster im Sommer für eine stärkere Aufheizung Ihrer Wohnung. Auch hier ist eine Markise, eine Außenjalousie oder ein Rollladen eine gute Idee, um das Sonnenlicht in den wärmsten Tagesstunden zu reduzieren.

Sicherheitsmaßnahmen für Bewohner

Bodentiefe Fenster können auf verschiedene Weisen gesichert werden, um Verletzungen oder Abstürze zu verhindern. Damit Kinder oder unaufmerksame Erwachsene nicht in das große Fensterglas hineinlaufen, es zersplittern und sich schneiden, sollte das verbaute Glas Sicherheitsglas sein oder eine Sicherheitsfolie aufgezogen werden. Dies ist dann verpflichtend, wenn nicht Bauelemente oder Möbel wie ein Sofa den sogenannten Verkehrsweg versperren.

Auch eine Absturzsicherung ist notwendig, wenn das Fenster geöffnet werden soll. Diese kann beispielsweise ein Geländer vor dem Fenster, ein nur leicht auf kipp stellbares Fenster oder ein segmentiertes Fenster sein, solange sich nur die obere Hälfte öffnen lässt.

Kosten für bodentiefe Fenster – Material

Bei den Kosten für bodentiefe Fenster kommt es darauf an, aus welchem Material Fensterscheibe und Fensterrahmen bestehen und welcher Schließmechanismus vorhanden ist. Davon abgesehen gibt es selbstverständlich bei jeder Fenstervariante Designerfenster, die deutlich über den hier beschriebenen Kosten liegen. Hinzu kommen Installationen für den Einbruchsschutz, Sichtschutz und die energetische Effizienz des Fensters.

Material für Fensterrahmen

Als Material für den Fensterrahmen für bodentiefe Fenster kommen Kunststoff, Aluminium, Holz oder ein Verbundmaterial infrage. Mit folgenden Kosten können Sie rechnen.

Material Kosten
Kunststoff 140 Euro
Kunststoff-Aluminium 230 Euro
Holz 320 Euro
Holz-Aluminium 440 Euro

Zusatzkosten für Sicherheitsglas

Wenn Sie sich nicht für einfaches Isolierglas, sondern für Sicherheitsglas entscheiden, so kommen zusätzliche Kosten auf Sie zu. Allgemein steigen die Kosten für das Fenster um etwa acht bis zehn Prozent.

Zusatzkosten für Öffnungsmechanismen

Die oben genannten Fensterpreise sind für ein fest verbautes, bodentiefes Fenster ohne Öffnungsmöglichkeit. Wenn das Fenster geöffnet werden soll, müssen Sie je nach Größe mit 100 bis 200 Euro Mehrkosten bei einem herkömmlichen Dreh-Kipp-Fenster rechnen. Sollte das Fenster über einen Schiebemechanismus verfügen, 300 bis 500 Euro, Hebe-Schiebetüren können auch bis zu 1.000 Euro zusätzlich kosten.

Kosten für den Einbau und ein eventuelles Gutachten

Ein bodentiefes Fenster muss von einem Fachbetrieb eingebaut werden, damit es sicher schließt, keine Wärmebrücken entstehen und auch die Sicherheit für die Bewohner gegeben ist. Der Einbau dauert je nach Größe und Modell zwei bis vier Stunden. Bei den bei Fensterbauern üblichen Arbeitskosten von 50 bis 60 Euro pro Stunde kommen so Kosten von 100 bis 240 Euro auf Sie zu.

Wenn Sie ein normales Fenster gegen ein bodentiefes Fenster austauschen wollen, so kommen weitere Kosten auf Sie zu. So müssen Sie ein statisches Gutachten anfertigen lassen, um sicherzustellen, dass die Änderungen in der Hausfassade nicht die Integrität Ihres Gebäudes gefährden. Ein solches Gutachten kostet etwa 500 Euro. Daneben müssen Sie mit Kosten für die Maurerarbeiten rechnen, die je nach baulichen Eigenheiten Ihres Hauses sehr unterschiedlich ausfallen können.

Förderung für bodentiefe Fenster

Wenn Sie bodentiefe Fenster bei sich einbauen lassen, so können Sie Fördermittel in Anspruch nehmen. Das entsprechende Förderprogramm des Bundes ist die „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG). Je nach Ihrem Bundesland und Ihrer Kommune könnte es weitere Fördermaßnahmen geben, für die Sie sich qualifizieren können.

Voraussetzungen für die Förderung durch die BEG

Um diese in Anspruch zu nehmen, müssen die verbauten Fenster eine energetische Verbesserung Ihres Gebäudes darstellen. Der Antrag muss vor dem Kauf der Fenster und den Einbauarbeiten abgeschlossen sein und ein Fachbetrieb muss die Maßnahmen durchführen, um eine energetisch hochwertige Maßnahme bescheinigen zu können. Außerdem muss eine Mindestinvestition von 2.000 Euro vorliegen, sodass sich diese Förderung vor allem beim Austausch aller Fenster in Ihrem Haus anbietet.

Förderhöhe

Wenn der Einbau Ihrer bodentiefen Fenster diesen Ansprüchen genügt, so können Sie sich durch die BEG über eine Förderung von 20 Prozent freuen, wobei maximal Maßnahmen im Wert von 60.000 Euro pro Wohneinheit gefördert werden. Daneben bietet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) einen attraktiven Kredit für diese Sanierungsmaßnahmen an. Sofern Ihr Haus nach den Maßnahmen den Standards eines Effizienzhauses entspricht, können Sie auch hier eine zusätzliche Förderung erreichen.

Artikel teilen:

Suchen Sie Handwerker für Ihr Projekt?

Sie suchen nach Aufträgen aus Ihrer Branche?

Dann klicken Sie hier

Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote von Profis erhalten!

Scroll to Top