Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Lüften mit Fenster auf Kipp

Fenster mit Lüftung – lohnen sich Fensterfalzlüfter?

Foto von ronstik – stock.adobe.com

Damit in einem Haus ein gesundes Raumklima herrscht und anfallende Feuchtigkeit nicht für Schimmelbildung sorgt, muss die Hausluft regelmäßig ausgetauscht werden. Besonders in neueren Gebäuden, die aus Gründen der Energieersparnis sehr dicht gebaut sind, ist dieses nicht mehr gegeben. Hier müssten Sie regelmäßig und diszipliniert lüften, um die Luftwerte den Tag über in dem empfohlenen Bereich zu halten. Eine Unterstützung für diesen Vorgang sind Lüftungssysteme. Die einfachste Art des Lüftungssystems sind Fensterfalzlüfter, die vollkommen mechanisch und automatisch arbeiten und den Luftdurchsatz in einem Gebäude entscheidend erhöhen können. Hier erfahren Sie mehr über das Funktionsprinzip und die Eigenschaften von Fensterfalzlüftern und über anfallende Kosten. Fensterfalzlüfter werden von erfahrenen Fensterbauern installiert, die Sie auch gerne zur Sinnhaftigkeit dieser Einrichtung in Ihrem Haus beraten. Auf blauarbeit.de finden Sie Fensterbauer in Ihrer Nähe, die Sie hier gerne unterstützen.

Funktionsprinzip einer Fensterfalzlüftung

Eine Fensterfalzlüftung wird in den Fensterrahmen installiert und ist ein Durchlass in der Fensterfront, der durch eine Feder verschlossen wird. Bei Druckunterschied, etwa durch Unterdruck im Gebäude durch einen Badlüfter oder durch Winddruck, wird die Feder bewegt und der Spalt in der Fensterfalzlüftung vergrößert. Frische Luft wird angesaugt und ersetzt die verbrauchte und feuchte Innenluft, die entweder durch die Fensterfalzöffnung auf der anderen Gebäudeseite oder durch den Lüfter das Haus verlässt.

Der Luftdurchsatz ist abhängig von den Windverhältnissen, der genauen Lage der Fenster im Gebäude und den Innenwänden. In den meisten Fällen können gut isolierte Häuser, die mit Fensterfalzöffnungen ausgestattet sind, den hygienischen Mindestluftwechsel von 0,5 (also einem kompletten Luftaustausch alle 2 Stunden) nicht erzielen. Regelmäßiges Belüften bleibt weiter notwendig, ist aber seltener erforderlich. Auch bei längerer Abwesenheit, etwa im Urlaub oder während Betriebsferien in Betrieben, bleibt ein Luftaustausch erhalten.

Eine Fensterfalzlüftung ist bei gut isolierten Gebäuden eine sinnvolle Lüftungsvariante. Auch bei regelmäßiger Belüftung kann diese vergessen werden. In Schlafzimmern kann sich durch die Atemluft erhebliche Luftfeuchtigkeit ansammeln, die über die Zeit hinweg zu Feuchtigkeitsschäden führen kann, wenn Sie nicht bei offenem Fenster schlafen oder mitten in der Nacht für eine Stoßlüftung aufstehen wollen.

Vor- und Nachteile einer Fensterfalzlüftung

Vorteile

Wenn Sie eine Fensterfalzlüftung installieren, dann besteht der größte Vorteil in der Unterstützung bei der Auffrischung der Raumluft. Eine Fensterfalzlüftung sorgt auch in der Nacht und im Arbeitsalltag für ein Mindestmaß an Frischluft und ermöglicht es, die Raumlüftungen bei gleicher Raumluftqualität seltener durchzuführen. Schimmelbildung wird so vorgebeugt. Sie benötigen dabei keinen Strom. Der Energieverlust für das Gebäude ist relativ gering, da die Außenluft im Fensterrahmen bereits angewärmt wird. Außerdem sind sie leicht zu reinigen. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Fensterfalzlüftungen sicherer sind als „auf Kipp“ gestellte oder geöffnete Fenster. Sie bieten einen guten Schutz gegenüber Tieren und Einbrechern. Überdies funktionieren sie auch bei längerer Abwesenheit. Nicht zuletzt sind Fensterfalzlüftungen sehr günstig in der Anschaffung und im Einbau.

Nachteile

Baubedingt können Fensterfalzlüftungen weder mit Schallschutz noch mit Filtern ausgestattet werden. Sie sind deshalb an stark befahrenen Straßen oder neben Bahnstrecken oder Betrieben keine gute Lösung und können für Allergiker in der Pollenflugsaison ein Problem darstellen. Zudem können Fensterfalzlüftungen zu dem Irrglauben verleiten, dass eine Lüftung nicht notwendig sei. Spätestens beim Duschen, Baden oder Kochen muss jedoch zusätzlich gelüftet werden, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Voraussetzungen, damit eine Fensterfalzlüftung sinnvoll ist

Damit eine Fensterfalzlüftung sinnvoll ist, muss die Wohnung nicht von sich aus über einen ausreichenden passiven Luftaustausch verfügen. Dies ist vor allem bei neueren Häusern oder Gebäuden, die energetisch saniert wurden, der Fall. Wenn die Raumluft nicht alle 2 Stunden komplett ausgetauscht wird, ist eine Fensterfalzlüftung eine gute Idee. Daneben muss das Gebäude über Fenster auf der dem Wind zugewandten Seite und der dem Wind abgewandten Seite verfügen. Nur so können die Fensterfalzlüftungen durch den Unterschied im Luftdruck vernünftig arbeiten. Bei Gebäuden, die alle Fenster nur auf einer Hausseite haben, oder an sehr windgeschützten Orten ist die Wirksamkeit stark eingeschränkt.

Kosten für Fensterfalzlüftungen

Fensterfalzlüftungen gehören zu den günstigsten Möglichkeiten, um das Lüftungskonzept für Ihr Haus zu verbessern. Bausätze für einzelne Fenster sind bereits für 15 bis 20 Euro erhältlich, sodass auch bei einem Einbau in allen Fenstern selten mehr als niedrige dreistellige Kosten auf Sie zukommen. Hinzu kommen die Einbaukosten, die sich etwa im gleichen Rahmen bewegen, denn der Einbau ist auch einfach und schnell von einer Person zu erledigen. Sie können diese Kosten außerdem von der Steuer absetzen. 

Artikel teilen:

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Suchen Sie Handwerker für Ihr Projekt?

Sie suchen nach Aufträgen aus Ihrer Branche?

Dann klicken Sie hier

Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote von Profis erhalten!

Scroll to Top