Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Damit jeder Raum mit genügend Strom versorgt werden kann, benötigt es professionelle Hilfe eines Elektromeisters.

Elektromeister – Kosten und Leistungen im Überblick

Letzte Aktualisierung am 12. November 2019 von A. Mroos

Damit jeder Raum mit genügend Strom versorgt werden kann, benötigt man die professionelle Hilfe eines Elektromeisters. Hierbei lohnt es sich in eine Elektrofirma zu investieren, da die Arbeit mit Strom für Laien durchaus gefährlich werden kann. Einen Elektroherd anzuschließen beispielsweise, kann sogar lebensbedrohlich werden, wenn man nicht richtig aufpasst. Elektromeister-Kosten können nicht direkt pauschalisiert werden. Eine gesamte Elektroinstallation beispielsweise hängt von den genauen Leistungen ab, die der Elektriker verrichtet. Folgende Aufgaben erfüllt der Elektromeister in der Regel bei einer Neuinstallation im Hausbau:

  • Hauptstromleitung anschließen
  • Zähler anbringen und einrichten
  • Sicherungseinrichtungen installieren
  • Stromverteilung des jeweiligen Gebäudes organisieren
  • Kabel und Drähte verlegen
  • Leerrohre verlegen (unter anderem für Internetanschluss oder TV)
  • Steckdosen und Schalter anbringen
  • Heizungsanlage anschließen
  • Außenbeleuchtung installieren
  • generelle Überprüfung aller Leitungen
  • Abnahme
Kostenlos Handwerker finden

Zusammensetzung der Kosten

Grundsätzlich orientieren sich die Kosten einer Elektroinstallation an der genauen Ausführung, wobei die unterschiedlichen Preisklassen in manchen Fällen doch sehr stark variieren. Sie sind in jedem Fall auf der sicheren Seite, wenn Sie die Stromleitungen vom Experten ausführen lassen. Elektromeister verlangen in den meisten Fällen für weitere Sonderwünsche, wie Optik und technischen Feinheiten weitere Zusatzkosten.

Je nach Unternehmen werden nach Kundenwünschen einfache, mittlere oder auch gehobene Ausführungen angeboten. Kosten richten sich nach der Nutzfläche des jeweiligen Gebäudes. Kleiner Tipp: Machen Sie einen Termin mit einem Elektromeister aus, damit dieser an Ort und Stelle genau schauen kann was gemacht werden soll und Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten kann.

Wie hoch sind die Kosten? – eine ungefähre Orientierung

Generell ist für die Preisnachfrage zunächst der Stundenlohn des Elektromeisters zu berücksichtigen. Die Kosten sind hierbei abhängig von der Region und liegen ungefähr zwischen 50 und 100 Euro. Zu den bekanntesten Tätigkeiten eines Elektromeisters gehören das Verlegen der Steckdosen, die in der ungefähren Preisspanne von 80 bis 150 Euro liegen, sowie der Herdanschluss, der bei etwa 50 bis 100 Euro kostet. Vergessen Sie nicht die Fahrtkosten des Handwerkers mit einzukalkulieren, diese können in vielen Fällen auch zusätzlich 30 bis 50 Euro betragen.

Ein Beispiel:

Wenn Sie für Ihre Wohnfläche, die beispielsweise 100 Quadratmeter aufweist, eine Elektroinstallation wünschen, rechnen Sie mit Materialkosten von 3000 bis 4000 Euro. Berücksichtigen Sie die Arbeitszeit, die in einem 100 Quadratmeter großen Haus bei etwa 100 bis 150 Arbeitsstunden liegen. Hier entstehen Lohnkosten von insgesamt 5000 bis 15000 Euro.

Die Gesamtsumme einer Elektroinstallation bei einer 100-Quadratmeter-Wohnung läge dann bei 8000 bis 19000 Euro.

Kostenlos Handwerker finden

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

4 Kommentare zu „Elektromeister – Kosten und Leistungen im Überblick“

  1. Manchmal kommt es ja doch vor dass man einen Elektriker braucht. Besonders in solchen Situationen bin ich sehr vosrichtig… Hier braucht man auf jeden Fall professionelle Hilfe! Vielen Dank für diesen Artikel und die Informationen bezüglich der Höhe der Kosten!

    1. Redaktion Blauarbeit

      Hallo, richtig, manchmal geht es nicht anders. Wir freuen uns, wenn wir helfen konnten. 🙂 Viele Grüße, das Blauarbeit-Team.

  2. Ich habe unser Einfamilienhaus komplett sanieren lassen. Dabei wurde die Elektroinstallation komplett erneuert. Leider hat mir der Elektromeister keinen Installationsplan übergeben. Nun habe ich diesen erbeten, erhielt aber die Auskunft, dass dies noch einmal 150 € kosten würde, da ein Monteur vor Ort Eintragungen vornehmen müsste und das dann auf die Grundrisse übertragen werden muss. Gehört ein Elektro-Installationsplan nicht in die Hand der Kunden, wenn der Auftrag erledigt wurde ? Sind 150 € (140 m² Wohnfläche) Zusatzkosten gerechtfertigt? Falls Sie mir dazu keine Auskunft geben können, wo könnte ich mich erkundigen?

    1. Leider können wir an dieser Stelle keine Beratung zu einzelnen Aufträgen geben. Am besten wenden Sie sich an die örtliche Handwerkskammer, die Ihnen dabei sicher weiterhelfen kann!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top