Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Gasheizung - effizient und umweltbewusster als andere Heizsysteme

Die Gasheizung erneuern – was Sie wissen sollten

Letzte Aktualisierung am 2. Juni 2021 von A. Mroos

Wenn Ihre Heizungsanlage veraltet ist, sollten Sie sich bei Ihrem Heizungsbauer über die Möglichkeiten informieren. Spätestens, wenn eine Reparatur fällig ist, sollten Sie über eine Erneuerung der Gastherme bzw. des kompletten Heizsystems nachdenken. Dadurch können Sie Ihre Energiekosten deutlich senken, teilweise um bis zu 30 %.

Bei einer 15 oder sogar 20 Jahre alten Heizung hat sich die Modernisierung schon nach einiger Zeit rentiert. Die professionellen Gas-Wasser-Installateure empfehlen einen Austausch außerhalb der Heizperiode, also zwischen Frühling und Herbst. Hier ist ein vorübergehender Heizungsausfall unproblematisch.

Kosten der Heizungsmodernisierung

Wenn Sie Ihre Gasheizung erneuern, benötigen sie eine vorherige Kostenaufstellung. Für ein Einfamilienhaus kostet diese Modernisierung zwischen 6.000 und 9.000 Euro. Diese Investitionskosten sind im Verhältnis zu anderen Heizungsarten wie beispielsweise die Ölheizung etwas günstiger. Bei der Pelletheizung kostet die Modernisierung mit 17.000 bis 25.000 Euro deutlich mehr.

Bei diesen Preisangaben sind die Montage- und Materialkosten bereits enthalten. Schauen Sie sich den Kostenvoranschlag Ihres Heizungsbauers genau an und prüfen Sie die einzelnen Posten. Wenn Sie etwas nicht verstehen, sollten Sie nicht zögern, sondern gleich nachhaken.

Die Investition ist auf jeden Fall sinnvoll, weil sie sich nach einiger Zeit durch die Einsparungen amortisiert. Um auszurechnen, wann sich Ihr finanzieller Aufwand rentiert hat, benötigen Sie die genaue Kostenaufstellung und auch eine Übersicht über die zukünftigen Betriebskosten. Die erfahrenen Heizungsbauer und staatliche Initiativen rechnen damit, dass sich eine moderne Gasheizung, die mit Brennwerttechnik funktioniert, nach etwa acht Jahren amortisiert hat. Die Amortisationszeit für eine Gasheizung mit Trinkwassererwärmung durch Solarenergie liegt bei maximal zehn Jahren.

Hilfe bei der Investition

Für die Kosten, die auf Sie zukommen, benötigen Sie möglicherweise einen Kredit. Bei der KfW-Bank erhalten Sie nach einem entsprechenden Antrag einen günstigen Förderkredit. Zudem bietet diese Institution auch Zuschüsse, die Sie nicht zurückzahlen müssen. Für die neue Gasheizung erhalten Sie maximal 15 % der Anschaffungskosten, wobei die Obergrenze üblicherweise 5.000 Euro beträgt.
Wichtig ist, dass Sie die Fördermittel rechtzeitig beantragen, das heißt: BEVOR Sie den Auftrag für die Modernisierung geben. Ihr Heizungsbauer sollte sich mit dieser Regel auskennen und Sie entsprechend informieren. Teilweise sind die Betriebe für die Gas- Wasserinstallation gleichzeitig Energieberater, andere haben direkten Kontakt zu den Experten. Auch der Schornsteinfeger kann diese Aufgabe übernehmen.

Was Sie bei der Optimierung der Heizungsanlage beachten müssen

Bei der Erneuerung Ihrer Gasheizung ist es wichtig, alle Elemente aufeinander einzustellen. Das bedeutet unter anderem, dass ein hydraulischer Abgleich durchgeführt werden muss. Dieser stellt sicher, dass

  • Heizkessel,
  • Umwälzpumpe und
  • Thermostatventile

perfekt miteinander korrespondieren. Durch den Abgleich erhalten die Heizkörper die ideale Wärmemenge, wodurch sich der Brennstoffverbrauch reduziert. Die Vorlauftemperatur des Heizsystems wird reduziert, was zu einer verbesserten Nutzung des Brennwerteffektes führt. Außerdem vermeiden Sie dadurch störende Geräusche im Inneren der Heizkörper.

Der hydraulische Abgleich ist auch für die KfW-Förderung unverzichtbar. Nur wenn Sie den entsprechenden Berechnungsnachweis mit Erklärung des Fachunternehmens vorlegen können, haben Sie Anspruch auf die Fördermittel.

Kostenlos Handwerker finden

Aufstellort und weitere Details zur Gastherme

Wohnen Sie im Einfamilienhaus mit Keller oder in einer Eigentumswohnung? Als Aufstellort für die Gasheizung bieten sich verschiedene Optionen an. Sie können die neue Gasheizung ganz klassisch im Heizungskeller oder im Hauswirtschaftsraum aufstellen aber auch im Gästebad oder sogar unter dem Dach. Bei einer Montage im beheizten Bad können Sie Energie einsparen. Wenn Sie sich für das Aufstellen auf dem Dachboden entscheiden, sind die Zuluft- und Abluftwege besonders kurz.

Wenn Sie Ihre Gasheizung erneuern möchten, stehen Ihnen raumluftabhängige und raumluftunabhängige Modelle zur Auswahl. Diese Begriffe beziehen sich darauf, wo der Sauerstoff herkommt. Die Heiztherme entnimmt ihn aus der Raumluft oder sie braucht eine Versorgungsleitung. Die raumluftabhängige Gasheizung dürfen Sie nur dort aufstellen, wo die rechtlichen Anforderungen bezüglich der Luftversorgung erfüllt werden. Zu diesem Zweck gibt es dauerhafte Belüftungsvorrichtungen. Eine andere Möglichkeit sind gekippte Fenster.

Weitere Infos:

  • Die moderne Gasheizung braucht nicht viel Platz. Sie lässt sich in einer Ecke aufstellen oder an der Wand aufhängen. Sperrige Tanks sind nicht nötig.
  • Bei den modernen Gasbrennwertthermen ist ein zweischaliges Rohr verbaut, das Verbrennungsluft einleitet und Abgase ableitet. Bei der effizienten Verbrennung verändern sich die Parameter nicht.

Gas mit Solar koppeln, eine Option für Sie?

Wenn Sie eine neue Heizung kaufen, machen Sie sich vielleicht Gedanken über eine eigene Solaranlage. Durch die Sonnenenergie können Sie noch mehr Betriebskosten sparen, sodass sich Ihre Energiebilanz deutlich verbessert. In Deutschland kann eine Solaranlage maximal 60 % des Wärmebedarfs bereitstellen, den Sie für die Warmwasserbereitung benötigen. Dieser Vorteil senkt Ihre Verbrauchskosten deutlich. Zudem schafft es die Solaranlage in der Sommersaison ohne zusätzliche Heizung, das Trinkwasser zu erwärmen. Abhängig von der Größe der Kollektorfläche ist auch eine Heizungsunterstützung möglich.

Allerdings bedeutet die Solaranlage eine weitere Investition. Hier empfiehlt sich eine umfassende Beratung mit genauer Kalkulation. Auch das Nutzungspotenzial ist in diesem Zusammenhang interessant. In Kombination mit einer Fußbodenheizung können die niedrigen Vorlauftemperaturen problemlos durch Solarenergie bereitgestellt werden.

Kurze Zusammenfassung

Die neuen, kompakten Gasheizungen lassen sich auf Ihre räumlichen Gegebenheiten anpassen und bieten eine gute Flexibilität hinsichtlich der Installation. Wenn Sie Modernisierungsmaßnahmen planen, sollten Sie deshalb den Austausch des Heizungssystems prüfen. Mit dem Kauf einer neuen Gasheizung sind Sie für die aktuellen und zukünftigen Heizungstechnologien gerüstet. Die spätere Umstellung auf eine Wärmepumpe oder auf andere innovative Heizsysteme ist damit unproblematisch.

Lassen Sie sich von Ihrem Heizungsbauer umfassend beraten und denken Sie auch an die Fördermöglichkeiten. Mit den entsprechenden Informationen können Sie Ihre Heizungstechnik modernisieren und in Zukunft den Energieverbrauch reduzieren.

Kostenlos Handwerker finden

Bildquelle: antic/stock.adobe.com

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suchen Sie Handwerker für Ihr Projekt?

Sie suchen nach Aufträgen aus Ihrer Branche?

Dann klicken Sie hier

Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote von Profis erhalten!

Scroll to Top