Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Alte Trockenmauer aus Naturstein im Weinberg

Stützmauern: Varianten und ihre Unterschiede

Letzte Aktualisierung am 15. November 2021 von Max Lehmann

Stützmauern werden vor allem im Garten gerne eingesetzt. Dort kann man mit ihnen Hänge gestalten. Ohne eine Stützmauer kann das Erdreich von einem höher gelegenen Beet abwandern. Stützmauern können aus verschiedenen Materialien errichtet werden. Je nach Material der Stützmauer ändert sich auch die Bauweise und der Anspruch an den Heimwerker. Diese Arten von Stützmauern gibt es:

  • Trockenmauer ohne Mörtel
  • Stützmauer aus Schalsteinen
  • Gabionen als Stützmauer
  • Stützwand aus Beton

Trockenmauer

Trockenmauern werden im Gegensatz zu anderen Mauerarbeiten ohne Mörtel oder Kleber errichtet. Die Steine werden also nur aufeinander geschichtet. Trotzdem können sie sehr robust sein, wenn man sie richtig aufeinander schichtet und gut verkantet. Durch diese Verkantung und ihr eigenes Gewicht können auch Trockenmauern sehr stabil sein. Zusätzlich zum richtigen Aufbau kann man auch die Trockenmauer bepflanzen, um weitere Stabilität zu erhalten. Ungeeignet sind sie bei besonders hohen oder besonders langen Hängen.

Stützmauer aus Schalsteinen

Schalsteine sind künstliche Steine aus Normalbeton oder Leichtbeton, die im Inneren senkrechte Luftkammern enthalten. Durch ihre Herstellung sind sie relativ kostengünstig. Man kann sie nicht nur zum Aufbau der Mauer benutzen, sondern auch die Luftkammer selbst mit Erde befüllen und bepflanzen. Optisch sieht man ihnen die Künstlichkeit aber schnell an, für viele Gärten ist eine Trockenmauer mit Natursteinen daher besser geeignet.

Gabionen als Stützwand

Stützwand aus Gabionen vor einer Böschung

Auch wenn es sich bei Gabionen genau genommen nicht um eine Mauer handelt, sind auch diese sehr gut als Stützwand geeignet. Darüber hinaus sind sie auch leicht zu errichten, lange haltbar und man kann sich den Inhalt der Körbe aussuchen. Leider sehen Gabionenkörbe künstlicher aus als andere Stützmauern und passen dementsprechend schlechter in die meisten Gärten.

Stützwand aus Beton

Stützwände aus Beton haben eine besonders hohe Tragkraft, sehen aber weniger ansprechend aus. Sie sind auch komplizierter zu konstruieren und es ist zu empfehlen, mehrere Personen zur Hilfe zu nehmen. Für Heimwerker sind sie daher nur bei ausreichender Fachkenntnis im Umgang mit Beton zu empfehlen. Ohne entsprechende Fachkenntnis sollte man sich hier besser einen Maurer suchen.

Bilderquellen:
Schwoab/stock.adobe.com
ehrenberg-bilder/stock.adobe.com
Heiner Witthake/stock.adobe.com

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Suchen Sie Handwerker für Ihr Projekt?

Sie suchen nach Aufträgen aus Ihrer Branche?

Dann klicken Sie hier

Jetzt kostenlos und unverbindlich Angebote von Profis erhalten!

Scroll to Top