Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Handwerker gesucht? Handwerksprofis aus der Region finden

Eine Frau füllt ein Glas mit Leitungswasser

Mischbatterie wechseln lassen – Möglichkeiten und Kosten

Die Mischbatterie (umgangssprachlich auch als Wasserhahn bezeichnet) ist inzwischen nicht mehr aus der Küche und dem Badezimmer wegzudenken und wird als selbstverständlich wahrgenommen, doch sie kann wie jeder andere Einrichtungsgegenstand kaputtgehen, beschädigt werden oder einfach nicht mehr gefallen. Ob zur Anpassung an eine neue Inneneinrichtung oder als Reparaturmaßnahme kann es deswegen notwendig sein, die Mischbatterie gegen ein neues Modell auszutauschen. Ist dies der Fall, so gibt es zahlreiche Varianten, die durch einige Vorteile bestechen und für verschiedene Einsatzzwecke geeignet sind. Hier erfahren Sie mehr darüber, wo Mischbatterien eingesetzt werden, was für Mischbatterien üblich sind und was diese und ihr Einbau kosten. Außerdem erfahren Sie mehr darüber, wie Sie einen Defekt an der Mischbatterie frühzeitig erkennen und wer bei einem Mietverhältnis für diese Maßnahme zahlt. In jedem Fall sollten Sie den Einbau einer neuen Mischbatterie durch ein Fachunternehmen durchführen lassen. Ein Sanitärinstallateur berät Sie nicht nur bei der Auswahl des passenden Modells, sondern montiert dieses schnell, akkurat und mit einer Gewährleistungsfrist. So haben Sie lange Freude an Ihrer neuen Mischbatterie. Auf blauarbeit.de finden Sie zahlreiche Experten in Ihrer Nähe, die Sie hier unterstützen.

Bild von New Africa – stock.adobe.com

Einfache Mischbatterien für Waschbecken

Eine Mischbatterie ist ein Bauteil an einem Wasserhahn, in einer Dusche, Badewanne oder an ähnlichen Einrichtungen, das kaltes Leitungswasser und Warmwasser miteinander vermengt und so, je nach Mischungsverhältnis, Wasser der gewünschten Temperatur aus dem Wasserhahn, Duschkopf etc. fließen lässt. Die Mischbatterievarianten unterscheiden sich vor allem durch den Mechanismus, der dieses Mischungsverhältnis einstellt. Hier nun eine Vorstellung der einzelnen Varianten.

Mischbatterie mit zwei Drehgriffen

Bei Mischbatterien dieser Art gibt es zwei Drehgriffe, die den Zustrom des kalten beziehungsweise heißen Wassers regeln. Durch unterschiedlich starkes Aufdrehen der Drehgriffe kann das Wasser im gewünschten Mischungsverhältnis erreicht werden. Diese relativ alten Modelle sind robust, günstig und haben einen geschätzten Retrolook, sind jedoch in ihrem Bedienkomfort den anderen Varianten unterlegen. Wenn Sie bei der Benutzung eine bestimmte Temperatur wünschen, müssen Sie häufig etwas an den Drehgriffen experimentieren. Dies ist bei jeder Benutzung der Mischbatterie erforderlich und kostet so nicht nur Zeit, sondern auch wertvolles Wasser. Diese Mischbatterie findet neben Badezimmern und Küchen im Retrolook vor allem in Werkstätten, im Außenbereich und an Badewannen einen Einsatzort. Während in Werkstätten und im Außenbereich die robuste und frostsichere Bauweise glänzt, spielt der erhöhte Wasserverbrauch und Zeiteinsatz bei dem großen Volumen von Badewannen eine untergeordnete Rolle.

Einhebelmischbatterie

Wie der Name es andeutet, werden Batterien dieser Art über einen einzigen Hebel gesteuert. Während eine Drehung des Hebels das Mischungsverhältnis zwischen Warmwasser und Kaltwasser einstellt, wird durch das Kippen des Hebels der Wasserstrom reguliert. Die Kippfunktion kann auch durch einen Bewegungssensor oder einen Druckknopf ersetzt werden. Diese Art der Armatur ist nicht nur komfortabel und einhändig zu bedienen, sondern liefert verlässlich Wasser gleichbleibender Temperatur. An Waschbecken und Spülen in Bad und Küche haben sich Mischbatterien dieser Art durchgesetzt. Da die in der Armatur verbaute Mechanik nicht frostsicher ist, ist ihr Einsatz jedoch auf den dauerhaft beheizten Innenbereich beschränkt.

Mischbatterien mit Thermostat und Umschaltventil

Mischbatterie mit Thermostat

Wenn es darum geht, verlässlich über einen längeren Zeitraum Wasser mit exakter, gleichbleibender Temperatur zu erhalten, ist die Mischbatterie mit Thermostat die beste Wahl. Diese verfügt über einen drehbaren Thermostat mit Temperaturskala. Das durchlaufende Wasser reguliert den internen Thermostat und sorgt so dafür, dass das Mischungsverhältnis laufend angepasst wird. So kann die gewünschte Temperatur nicht nur präzise eingestellt werden, auch Änderungen in den Temperaturen der Warm- und Kaltwasserzufuhr werden automatisch ausgeglichen. Besonders in Duschen sind diese Mischbatterien sehr beliebt, erlauben sie doch eine genaue Einstellung der Wohlfühltemperatur. An anderen Orten ist ihre Verwendung unüblich.

Mischbatterie mit Umschaltventil

Mischbatterien, die über ein Umschaltventil verfügen, können den temperierten Wasserstrom in unterschiedliche Richtungen lenken und so mehr als eine Funktion erfüllen. Sie werden etwa an Badewannen mit angeschlossener Duschbrause, an Spülbecken für eine Handbrause oder für zusätzliche Ausflussöffnungen, etwa zu einer Schlauchverbindung oder einem Wasserfilter, verwendet. Die zusätzliche Funktionalität und den Bedienkomfort bezahlen Sie hier mit einem höheren Preis und einer etwas höheren Fehleranfälligkeit.

Defekte an Mischbatterien

In den meisten Fällen sind Defekte an Mischbatterien erst dann von außen zu erkennen, wenn sie bereits stark fortgeschritten sind. Ursachen können interne Verkalkungen, durch Überdruck verschobene Bauteile, mechanische Abnutzung oder ähnliche Beschädigungen sein. Wenn diese Schäden sich ausreichend aufsummiert haben, um Probleme zu verursachen, können diese meistens nicht mehr repariert werden. Hier hilft nur ein Austausch durch einen fachkundigen Sanitärinstallateur. Folgende Defekte sind häufig:

Verkalkungen

Im Laufe der Zeit lagert sich in der Kartusche der Mischarmatur Kalk ab, behindert die innere Beweglichkeit der Bauteile und behindert den Wasserdurchfluss. Schwergängige Hebel und ein verminderter Druck sind die Ursache. Verhindert der Kalk ein vollständiges Schließen der Ventile, kommt ein Tropfen des Wasserhahns hinzu.

Poröse Dichtungen

Die in der Mischarmatur verbauten Dichtungen auf Basis von Gummi und Plastik enthalten Weichmacher, die mit der Zeit ausgewaschen werden. Auch wenn die Dichtung ein billiges Bauteil ist, lohnt sich der Reparaturaufwand selten, da die Mischbatterie erst auseinandergenommen werden müsste. Auch hier kann es zu einem Leck kommen, sowohl am Ausfluss als auch an den Hebeln oder am Fuß der Armatur.

Mechanische Probleme

Wenn sich die inneren Bauteile der Mischbatterie miteinander verkanten, verschieben oder aneinander reiben, spricht man von einem mechanischen Problem. Hier kann sich der Hebel nicht mehr verstellen lassen, der Thermostat liefert unabhängig von seiner Einstellung nur eine Temperatur oder der Wasserfluss versiegt komplett. Stellen Sie fest, dass die Armatur nur noch schwergängig zu bedienen ist, sollten Sie auf jeden Fall einen Sanitärinstallateur beauftragen und die Apparatur nicht mehr benutzen. Im schlimmsten Fall kann es hier zu einem Bruch der internen Bauteile mit unkontrolliertem Wasseraustritt kommen.

Kosten für Mischbatterie und Einbau

Kosten der Mischbatterien

Wie bei allen Einrichtungsgegenständen gibt es auch bei Armaturen große Preisunterschiede. Während die hier aufgeführten Preise für robuste Produkte guter Qualität gelten, können sich diese bei Designerarmaturen schnell verdoppeln oder verdreifachen.

Mischbatterie Kosten
Mischbatterie mit zwei Drehgriffen 30 – 80 €
Mischbatterie mit Einhebelsystem 50 – 120 €
Mischbatterie mit Thermostat 100 – 200 €
Zusätzliches Umschaltventil + 20 €

Kosten für den Einbau

Haben Sie sich für eine Mischbatterie entschieden, so muss diese noch installiert werden. Dazu wird erst die defekte oder nicht mehr gefallende Armatur abmontiert. Der Handwerker kümmert sich auch gerne um die Entsorgung. Dann wird die neue Mischbatterie anmontiert, mit allen Schläuchen und dem Ausfluss verbunden und auf korrekte Funktion überprüft. Für einen erfahrenen Sanitärinstallateur ist dies eine einfache Arbeit, die selten mehr als eine Stunde dauert. Bei dem üblichen Stundensatz von 40 bis 70 Euro, üblichen Anfahrtskosten von 20 bis 30 Euro und der meistens im Preis inbegriffenen Entsorgung kommen Sie so auf eine Preisspanne von 60 bis 100 Euro. Mit höheren Kosten müssen Sie dann rechnen, wenn der Arbeitsort baulich schlecht erreichbar ist oder neue Rohre und Schläuche gelegt werden müssen.

Wer bezahlt den Austausch der Mischbatterie in einem Mietverhältnis?

Wenn ein Mieter bei seiner Mischbatterie einen Defekt feststellt, so muss er diesen zeitnah beim Vermieter anzeigen. Dieser ist zum Austausch der Mischbatterie auf seine Rechnung verpflichtet, sofern dieser nicht von der Kleinreparaturklausel im Mietvertrag abgedeckt ist (bei einer üblichen Begrenzung von 100 Euro unwahrscheinlich) und der Schaden nicht nachweislich fahrlässig oder mutwillig durch den Mieter verursacht wurde. Wünscht der Mieter jedoch ein anderes Design der Armatur oder Zusatzfunktionen, so muss er den Austausch und die neue Mischbatterie bezahlen. Die alte, ausgebaute Mischbatterie bleibt Eigentum des Vermieters und muss beim Auszug wieder montiert werden.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Scroll to Top