Wintergarten Elemente - ein Überblick

Wintergarten Elemente – welche Möglichkeiten gibt es?

Letzte Aktualisierung am 11. März 2020 von A. Mroos

Jeder Wintergarten besitzt seine ganz eigenen, individuellen Elemente. Ob es nun um die unterschiedlichen Fensterarten, die Möbel, die Dachkonstruktion oder die gesamte Bauform geht. Welche Möglichkeiten Sie haben und welche Gestaltungselemente es überhaupt gibt, lesen Sie in den folgenden Zeilen. 

Norden, Osten, Süden oder Westen?

Wo genau soll der Wintergarten gebaut werden? Die unterschiedlichen Ausrichtungen können Vor- aber auch Nachteile mitbringen. Hier sind natürlich auch Ihre persönlichen Vorlieben gefragt und zu welchen Uhrzeiten Sie womöglich die meiste Zeit im Wintergarten verbringen. Ob nun Nord, Ost, Süd oder West.

Empfehlung der Redaktion: Ziehen Sie Westen oder Osten in Erwägung. Im Westen ist es morgens kühl, durch die Mittags- und Abendsonne kann sich Ihr Wintergarten schön aufheizen und zusätzlich bietet diese Ausrichtung Standardanforderungen an Beschattungs- und Lüftungssysteme. Wenn Ihnen der Osten aber lieber ist, können Sie sowohl mit viel Morgensonne rechnen als auch mit ausreichend Schatten. Überhitzung ist hier fast ausgeschlossen. 

Außen- oder Innenbeschattung?

Wenn Sie sich für ein Haus mit Wintergarten entschließen, haben Sie die Wahl zwischen einer Außen- oder Innenbeschattung. Die Außenbeschattung dient zum effektiven Hitzeschutz an den heißen Sommertagen. Aber auch im kalten Winter können sie vor starker Auskühlung abends schützen. 

Die Innenbeschattung dagegen wirkt besonders als Blendschutz im Sommer und Sichtschutz am Abend. Auch gewährleistet diese eine gewisse Raumakustik im Wintergarten und verschafft Ihnen ein angenehmes Wohnraumklima. Weitere Elemente für die Beschattung des Wintergartens sind:

  • Sonnenschutzgläser
  • Solarstromgläser
  • Beschattungssysteme im Glaszwischenraum
Kostenlos Handwerker finden

Bauweise und Material

Die wesentlichen Wintergarten Elemente sind die Bauweise und das Material der gesamten Konstruktion. Das Material hat großen Einfluss für folgende Faktoren: 

Wenn Sie lieber eine günstigere Variante wählen, ziehen Sie Modelle, die aus Kunststoff hergestellt werden, in Erwägung. Weil die nötige Stabilität bei dieser Option leider relativ gering ausfällt, können Sie sich nur für sehr einfache Konstruktionen entscheiden. Häufig entscheidet man sich beim Wintergartenbau für Aluminium oder Holz. Mittlerweile ist sogar die Kombination aus beiden Materialien sehr beliebt. 

Wintergarten verglasen

Grundsätzlich bestehen Wintergärten größtenteils aus Glas. Gerade deswegen sollten Sie vorab die richtige Wahl bezüglich der Gläser und Schiebetüren treffen. Bei Überdachungen von Terrassen und Sommergärten beispielsweise werden nur Einscheibengläser eingesetzt. 

In der Regel sind Isoliergläser mit hoch dämmenden Rahmenmaterialien für den Wintergarten geeignet. Ob Sie sich nun zwischen Isoliergläsern in zwei- oder dreifacher Form oder der Art der Beschichtung entscheiden, hängt von der Lage und entsprechender Nutzung Ihres Wintergartens ab. Außerdem können Sie zusätzlich folgende Wintergarten Elemente für die Verglasung wählen: 

Belüftung, Heizung, Klima

Dadurch, dass sich die Luft oben sammelt, ist ein Dachentlüftung im Regelfall sehr empfehlenswert. Ziehen Sie auch breitflächige Schiebetürelemente in Erwägung. Wenn Sie sich für vierteilige Türen entscheiden, haben Sie sogar die Möglichkeit, bis zu 75 Prozent der Fläche zu öffnen. So haben Sie keine störenden Türflügel und dadurch, dass alles so offen ist, wirkt es, als ob Sie auf der Terrasse säßen. 

Welche Heizsysteme Sie am besten einsetzen, hängt von den örtlichen Gegebenheiten und Ihrem Budget ab. Zwar kann ausreichend Sonne für kostenlose und schnelle Wärme sorgen, aber Glasfronten haben nur eine geringere Speicherkapazität, weswegen es sich lohnt, nach Heizsystemen Ausschau zu halten. Sie können entweder für sich allein installiert werden oder eben auch miteinander kombiniert werden. Folgende Auswahl an Heizungsarten haben Sie: 

Neben einer guten Belüftung und einer entsprechender Heizungsanlage, sorgt die Klimasteuerung für optimale Temperaturen. Voraussetzung dafür sind motorische Antriebe mit einer Wetterstation im Außenbereich. Auch Sensoren im Innenbereich, die ihre Daten an eine automatische Steuerzentrale übermitteln sind hier ausschlaggebend. 

Welchen Fußboden wählen?

Bei der Wahl der Wintergarten Elemente muss auch darüber entschieden werden, welcher Fußboden infrage kommt. Grundsätzlich stehen Ihnen diverse Bodenbeläge für Ihren Wintergarten zur Verfügung, trotzdem möchten wir Ihnen eine Empfehlung geben. Steinfußböden eignen sich optimal für einen Wintergarten. Natursteinböden, Feinsteinzeug oder Fliesen bringen nämlich folgende Vorteile mit:

  • Wärmezufuhr über Tag; Wärmeabgabe über Nacht
  • Hohe Effizienz bei Fußbodenheizung
  • Pflegeleicht, besonders bei Bepflanzungen im Wintergarten

Welche Beleuchtung?

Damit Sie auch abends wenn es dunkel wird weiterhin einen schön beleuchteten Wintergarten genießen können, eignen sich folgende Wintergarten Elemente: 

  • installierte Spots
  • LED-Leisten
  • Wandleuchten
  • Deckenlampen 
  • Lüster

Achten Sie darauf, dass Sie vor dem Wintergartenbau entsprechend viele Steckdosen für die Beleuchtung einplanen. So können Sie auch für zusätzliche Lichtquellen sorgen. Eine  Lichterkette beispielsweise sorgt für eine schöne und entspannte Atmosphäre.

Kostenlos Handwerker finden

Bildquellen:
david hughes/stock.adobe.com
Monkey Business/stock.adobe.com
Kirill Zdorov/stock.adobe.com

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top